Station 15: Großsteingräber bei den Düvelskuhlen (15a-b)

Großsteingräber bei den DüvelskuhlenBeide Grabanlagen liegen nur 250 m voneinander entfernt am Waldrand zwischen den Orten Groß-Stavern und Sögel. Grab I befand sich noch bis in die 1930er Jahre in einem Erdhügel, was seinen hervorragenden Erhaltungszustand lange Zeit unerkannt bleiben ließ. Nach der Freilegung durch den Direktor des damaligen Provinzialmuseums Hannover kam ein fast vollständig erhaltenes Grab zum Vorschein. Auch die ovale Umfassung der emsländischen Kammer ist fast lückenlos vorhanden. Grab II zeigt dagegen einen anderen Typus eines rechteckigen Hünenbettes. Die Umfassung misst 19 x 5,5 m.

Die noch weitgehend im Erdreich steckende Kammer verfügt über vier Joche, von denen drei noch ihren Deckstein besitzen.

Station 15: Großsteingrab Püttkesberge (15c)

Das am südlichen Ortsrand von Sögel in einem Industriegebiet versteckte Megalithgrab fristet leider ein Schattendasein. Die ruinösen Reste des Grabes lassen keine exakte Rekonstruktion der Anlage zu. Vorhanden sind noch drei Decksteine, acht Tragsteine und fünf Steine, die vermutlich zu der Umfassung gehören.

... zurück zur Übersicht